Digitale LLRF-Systeme

Ampegon entwickelt, konstruiert und liefert universell einsetzbare digitale HF-Systeme (LLRF) mit intuitiver Benutzerführung, flexiblem Output und verlässlichem Betrieb.

Intelligente digitale LLRF-Systeme erzielen die Feldsteuerung in HF-Hohlraumresonatoren und erlauben die Korrektur der Vorsteuersignale und integrierte Steuerung von Kettenverstärkern. Sie können auch als primäre Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) zwischen Bediener und einem kompletten Hochfrequenzsystem eingesetzt werden. Aus diesem Grund sind Ampegons LLRF-Systeme trotz ihrer möglichen Komplexität einfach und intuitiv zu bedienen. Die Systeme sind robust, zuverlässig und hoch automatisiert.

Digitale LLRF-Systeme werden zum Beispiel zur Amplituden- und Phasensteuerung in HF-Hohlraumresonatoren von Teilchenbeschleunigern eingesetzt. Sie halten die Amplitude auf der gewünschten Resonanzfrequenz, ganz gleich wie sich die Resonatoren verhalten, und sorgen dafür, dass die Teilchen optimal beschleunigt werden.

Auf einen Blick

  • Professionelles Hardware- und Softwaredesign
  • Flexibel und erweiterbar auf mehrere HF-Strukturen.
  • Echtzeit Überwachungssystem, Fehlerdiagnose-Algorithmus und digitale Signalverarbeitung mit FPGA
  • Hochwertige, eingebettete technische Baugruppen und Komponenten
  • Lokale Bedienung und Kalibrierung über eine graphische Benutzeroberfläche (GUI)
  • Einmaliger oder periodischer Puls
  • Flexible Steuerungsschnittstelle über Ethernet zur Anbindung weiterer Steuersysteme wie EPICS, TINE, u. ä.

Auf einen Blick

  • Professionelles Hardware- und Softwaredesign
  • Flexibel und erweiterbar auf mehrere HF-Strukturen.
  • Echtzeit Überwachungssystem, Fehlerdiagnose-Algorithmus und digitale Signalverarbeitung mit FPGA
  • Hochwertige, eingebettete technische Baugruppen und Komponenten
  • Lokale Bedienung und Kalibrierung über eine graphische Benutzeroberfläche (GUI)
  • Einmaliger oder periodischer Puls
  • Flexible Steuerungsschnittstelle über Ethernet zur Anbindung weiterer Steuersysteme wie EPICS, TINE, u. ä.